König der Belgier

In Belgien trägt der König nicht den Titel eines Königs von Belgien sondern König der Belgier. Dies soll verdeutlichen, dass es sich um eine mit dem Volk, und nicht mit Territorium oder Staat, verbundene Monarchie handelt.

König der Belgier, Franzosen und Hellenen

Eine ähnliche Konstellation gab es bereits in Frankreich und in Griechenland. So trugen die griechischen Monarchen den Titel König der Hellenen. Bei den Franzosen war es König Louis-Philippe (Monarch ab 1830), der den Titel König der Franzosen und nicht König von Frankreich trug.

Aktuell ist Albert II. (seit 1993) König der Belgier. Belgien ist eine konstitutionelle Erbmonarchie. Eingeführt wurde die Monarchie 1830/31 als Belgien ein unabhängiger Staat wurde.

Erster König der Belgier war Leopold I. Georg Christian Friedrich von Belgien (geboren 1790, gestorben 1865), Prinz von Sachsen-Coburg-Saalfeld (seit 1826 Sachsen-Coburg und Gotha), König der Belgier von 1831 bis 1865.

Blaues Blut Lexikon | Blaues Blut | Impressum | 2017