Prinzessin Victoria muss sich Korruptionsvorwürfe gefallen lassen

Es war die Märchenhochzeit im Sommer, als im Juni Prinzessin Victoria von Schweden ihrem Daniel das Ja-Wort gab. Nun könnte die Hochzeit ein unschönes Nachspiel für die zukünftige Königin von Schweden haben, es liegen in ihrem Heimatland bereits drei Anzeigen wegen Bestechlichkeit gegen sie Vor. Ob gegen Kronprinzessin Victoria ermittelt wird, das soll nächste Woche entschieden werden.

Zu den Fakten. Als Prinzessin Victoria und ihr Daniel Westling heirateten gab es natürlich auch Hochzeitsgeschenke und anschließend ging es in die Flitterwochen. Geschenke gab es auch von Bertil Hult, einem wohl äußerst wohlhabenden Unternehmer. Die Geschenke sollen den Wert von mehreren Millionen Kronen (mehrere hunderttausend Euro) gehabt haben und auch an den Kosten für den Flitterwochen beteiligte sich dieser, wenn auch indirekt, stellte er dem Prinzenpaar Privatjet und Yacht zur Verfügung.

Und einige Zeitgenossen in Schweden vermuten nun, dass Bertil Hult dafür eine Gegenleistung erwarten könnte. Daher die Anzeigen.
Das schwedische Königshaus sieht das ganze natürlich ganz anders und wies die Vorwürfe aus dem Volk zurück. Schließlich sei die Hochzeitsreise eine private Fahrt gewesen und bei dem Milliardär Bertil Hult handele es sich um einen alten Freund der königlichen Familie. Prinzessin Victoria habe nichts falsches getan.

Wahrscheinlich hätten sich bestimme Kreise so oder so über die Flitterwochen des Prinzenpaares aufgeregt. Denn die Kosten für das Königshaus sind immer wieder Streitthema, insbesondere bei den Schweden, die die Monarchie am liebsten ganz abschaffen würden. Hätte die Prinzessin nicht den Milliardär bemüht, wäre wahrscheinlich über die Kosten der Reise gemeckert worden. Hätte sie keine Kosten gehabt und wäre mit Daniel nur Zelten gegangen, hätten wahrscheinlich andere Kreise gemeckert, wie dies denn aussehe. Als Prinzessin und zukünftige Königin kann man es halt nicht immer allen recht machen, auch nicht oder schon gar nicht in Schweden.


Blaues Blut News vom 13.08.2010

Blaues Blut Lexikon | Blaues Blut | Impressum | 2017